Maceio

Maceió ist eine sichere, moderne Stadt mit entspanntem Lebensstil. Das türkisfarbige Meer und die schönsten Strände Brasiliens ziehen Touristen aus aller Welt an. Maceió und Umgebung besticht aber nicht nur durch seine Strände, sondern bietet auch ein umfangreiches Angebot an Kultur und Natur. Da sind Orte wie Penedo und Marechal Deodoro (historische koloniale Städte) mit ihrer einzigartigen Architektur und Museen. Pontal do Peba, das Gebiet wo Shrimps gefischt werden, Murici, einer der letzten verbliebenen Urwälder in Alagoas und Barra de San Antonio, einer Aufzuchtstation der seltenen Seekühe. Die Hauptattraktion Maceiós ist wohl Praia de Pajucara. Mit Jangadas (kleinen Segelbooten) werden die Besucher zu piscinas naturais (natürlichen Swimming-Pools) gefahren, die von Korallenriffen und Sandbänken gebildet werden.

In der Stadt selbst finden verschiedene Straßenfeste statt, so der traditionelle Karneval im Februar und das noch größere Maceió Fest im November. Dieses ist mit dem Karneval in Salvador Bahia vergleichbar, nicht ganz so groß aber genauso lebhaft und mit vielen Bands, die auch während des Karnevals in Salvador auftreten.

Nicht zuletzt wegen der Touristen findet man hier eine internationale Küche, Italien, Japan und besonders China ist vertreten. Das einheimische Essen wird vor allem mit Reis, Bohnen, Meeresfrüchten, Fleisch und Salat gemacht.

Ausflüge

Marechal verfügt über die größte Sammlung religöser Kunstgegenstände. Der Ort ist berühmt für seine alten Kolonialhäuser aus dem 16. Jahrhundert. Nach dem Besuch des Ortes geht es weiter zum Gunga-Strand, einer der zehn schönsten Strände Brasiliens.

Praia do Gunga: Von einem Aussichtspunkt hat man einen atemberaubenden Blick über die Küste, die Zuckerrohrfelder, Palmenplantagen und die Vereinigung des Ozeans mit dem Roteirosee.

Massagueira ist als eines der größten kulinarischen Zentren des Nordosten Brasiliens bekannt. Hier gibt es die größte Auswahl und Vielfalt an Restaurants.

Praia de Sonho Verde: der grüne Traumstrand

Fußball: der Besuch eines lokalen Fußballspiels gehört einfach zu einem Besuch in Maceio.  die Euphorie die dieser Sport in Brasilien bewirkt ist ein Erlebnis.

Museu Théo Brandão (Théo Brandão Museum)

Passeio pela lagoa de Mundaú (Lagunen-Tour): mit einer Tour zur Mundaú Lagune die Flora und Fauna dieses einzigartigen Ökosystems bewundern.

Einwohnerzahl

700‘000

Lage /Klima

Maceio liegt an der Nordostküste Brasiliens. 1 Flugstunde nach Salvador, 2 nach Brasilia und 3 nach Recife.

Das tropische Klima mit Durchschnittstemperaturen von 25 °C garantiert mildes Wetter das ganze Jahr über, wenn auch zeitweise feuchtwarm. Besonders attraktiv ist die Sommersaison vom November bis März. 

Anreise/Distanz

Flug über Rio de Janeiro oder Sao Paolo

Nächster Flughafen: Zumbi dos Palmares International Airport