Frankreich

tl_files/countries/frankreich/nizza/colours_banner.jpg

Die Franzosen verbringen ihren Urlaub bekanntlich am liebsten im eigenen Land. Hat man die immense landschaftliche und kulturelle Vielfalt erst mal kennengelernt, wird man auch verstehen warum...

Frankreich – das steht für Stil, für delikates Essen und hervorragende Weine. Die “Cuisine francaise“ wurde von der UNESCO 2010 sogar zum Weltkulturerbe erklärt. Typischerweise wird in Frankreich ein relativ hoher Prozentsatz des Einkommens für Essen und Trinken verwendet. Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Abendessen, und am Sonntag wird mit der (Groß-)Familie gemeinsam gespeist. Aber nicht nur beim Essen, auch in der Kunst, Literatur, Architektur, Mode oder im Film ist Frankreichs Einfluss beträchtlich.  

Das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes bildet Paris. Die “Stadt der Liebe“ zählt neben London und New York zu den wichtigsten Metropolen der westlichen Welt und gilt zu Recht als eine der Schönsten überhaupt. Ein dichtes Autobahnnetz wie auch effizienter öffentlicher Verkehr verbindet den Grossraum Paris mit den anderen Regionen, wie z.B. die Strände der Cote d`Azur im Süden, die wilde bretonische Küste im Norden, die pittoresken Dörfer der Provence oder die  Bergwelt der französischen Alpen - um nur einige Beispiele zu nennen.

Die Bewohner der “Grande Nation“, wie Frankreich im Ausland häufig genannt wird, sind zwar als stolz aber auch als charmant bekannt und durchaus  bereit, sich über ihr Land und internationale Themen auszutauschen.

Übrigens: Wussten Sie, dass....

“faire la bise“,das Begrüssungsritual unter Freunden, je nach Ort in Frankreich unterschiedlich gehandhabt wird? Während man sich im Süden zwei Küsschen gibt, sind es in Zentralfrankreich für gewöhnlich drei, weiter nördlich und in Paris sogar vier.

 









Einreise /Visum

Schweizer und EU Staatsbürger benötigen kein Visum. Gültige ID oder Reisepass genügt.

Währung

Wechselkurs 2016 (wird jeweils mit aktuellem Tageskurs berechnet): 1 Euro = CHF 1.10

Klima

Mit Ausnahme der Bergregionen und des Nordostens hat Frankreich ein gemässigtes Klima mit milden Wintern. Der Einfluss des Atlantiks sorgt an der Nordwestküste für starke Winde und auch Niederschlag. Im Süden herrscht angenehmes Mittelmeerklima mit trocken-heissen Sommern und milden Wintern.

Das Klima der Bretagne, der vom Atlantik umschlossenen Halbinsel, ist ozeanisch. Feuchte Meeresluft und kräftige Winde dominieren und es regnet häufig. Die Temperaturen sind mit durchschnittlichen 6°C im Januar und 16°C im Juli gemäßigt. Deutlich trockener ist das Zentrum des Landes. Die Temperaturen im Sommer liegen um 20° und im Winter selten unter Null.

Reisen

Im Frühling, wenn es blüht und die Tage länger werden, ist Frankreich fantastisch. Die Saison in den meisten Urlaubsorten am Meer beginnt im Mai und dauert bis Spätherbst. Von Mitte Juli bis Ende August fährt ganz Frankreich in den Urlaub, besonders den Grossstädten kehren die Einheimischen in dieser Zeit den Rücken, daher eine perfekte Zeit für Städtereisen.

Allgemeine Daten

Einwohner: 60.4 Mio

Hauptstadt: Paris

Sprachen: Französisch